Musterservice
Stets 150.000 qm auf Lager

Vinyl - Eine robuste Vielfalt

Beim Begriff "Vinyl" dachten alle immer direkt an die bekannten Schallplatten. Seit kurzem bekommt dieses Wort allerdings eine vollkommen neue Bedeutung: Denn mittlerweile wird PVC auch zur Herstellung von Bodenbelägen verwendet. Ein Vinylboden eröffnet Ihnen vollkommen neue Gestaltungsmöglichkeiten!

Vinyl Vorteile

Ähnlich wie Laminat besitzen auch Vinylböden die verschiedensten Dekore. So gibt es diesen Bodenbelag sowohl in einer von vielen Holz- oder auch Fliesenoptiken. Durch die Wasserfestigkeit von Vinyl ermöglicht Ihnen dieser Bodenbelag etwas, was lange Zeit nicht mehr als ein Wunsch war: Eine Holzoptik im Badezimmer! Durch einen Vinylboden können Sie Ihre kalten Fliesen problemlos durch ein warmes Holzdekor ersetzen.
Gefällt Ihnen der Fliesenlook allerdings so gut, dass Sie ihn nicht nur im Badezimmer haben möchten, so bietet Ihnen dieser Bodenbelag auch hierfür die ideale Lösung. Sie können Vinylböden nämlich in jedem Zimmer verlegen, so auch in dem hochfrequentierten Wohnzimmer. Durch die Elastizität und hohe Abriebfestigkeit von Vinyl können diese Bodenbeläge nahezu jeder Belastung standhalten. Selbst in gewerblich genutzten Gebäuden mit starker Beanspruchung kommen Vinylböden immer öfter zum Einsatz.

Vinyl Verlegung

Grundsätzlich lässt sich ein Vinylboden entweder schwimmend verlegen oder vollflächig verkleben. Bevor Sie mit der Verlegung anfangen müssen Sie sicherstellen, dass der Untergrund absolut eben ist. Nur so lässt sich der optimale Halt vom zu verlegenen Bodenbelag gewährleisten.
Die vollflächige Verklebung vom Vinylboden ist dabei wesentlich zeitintensiver und schwieriger durchzuführen, als die schwimmende Verlegung. Bei dieser Verlegetechnik müssen Sie den Kleber sorgsam auf den Untergrund aufstreichen und anschließend die einzelnen Paneele vom Vinylboden aufdrücken. Achten Sie dabei darauf, dass alle Platten dieselbe Höhe haben und Sie nicht zu viel Kleber auftragen.
Die schwimmende Verlegung dagegen ist wesentlich einfacher zu handhaben. Bei dieser werden die einzelnen Paneele vom Bodenbelag einfach mittels eines Klick-Systems miteinander verbunden und so lose über den Untergrund ausgelegt. 

Vinyl Pflege

Vinylböden sind außerordentlich pflegeleicht. Losen Schmutz können Sie von den Dielen am leichtesten mit einem Staubsauger entfernen, da ein Besen die Staubpartikel nur aufwirbelt, sie jedoch nicht entfernt.
Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Staubsauger einen Bürstenaufsatz besitzt, da der Bodenbelag andernfalls verkratzt werden könnte.
Flecken auf den Dielen lassen sich in der Regel problemlos nebelfeucht aufwischen. Flecke sollten dabei so schnell wie möglich vom Vinylboden entfernt werden. Denn je länger diese auf den Dielen bleiben,  desto fester setzen sie sich im Bodenbelag fest und desto schwerer sind sie letztlich auch zu entfernen.

Beim Begriff "Vinyl" dachten alle immer direkt an die bekannten Schallplatten. Seit kurzem bekommt dieses Wort allerdings eine vollkommen neue Bedeutung: Denn mittlerweile wird PVC auch zur... mehr erfahren »
Fenster schließen
Vinyl - Eine robuste Vielfalt

Beim Begriff "Vinyl" dachten alle immer direkt an die bekannten Schallplatten. Seit kurzem bekommt dieses Wort allerdings eine vollkommen neue Bedeutung: Denn mittlerweile wird PVC auch zur Herstellung von Bodenbelägen verwendet. Ein Vinylboden eröffnet Ihnen vollkommen neue Gestaltungsmöglichkeiten!

Vinyl Vorteile

Ähnlich wie Laminat besitzen auch Vinylböden die verschiedensten Dekore. So gibt es diesen Bodenbelag sowohl in einer von vielen Holz- oder auch Fliesenoptiken. Durch die Wasserfestigkeit von Vinyl ermöglicht Ihnen dieser Bodenbelag etwas, was lange Zeit nicht mehr als ein Wunsch war: Eine Holzoptik im Badezimmer! Durch einen Vinylboden können Sie Ihre kalten Fliesen problemlos durch ein warmes Holzdekor ersetzen.
Gefällt Ihnen der Fliesenlook allerdings so gut, dass Sie ihn nicht nur im Badezimmer haben möchten, so bietet Ihnen dieser Bodenbelag auch hierfür die ideale Lösung. Sie können Vinylböden nämlich in jedem Zimmer verlegen, so auch in dem hochfrequentierten Wohnzimmer. Durch die Elastizität und hohe Abriebfestigkeit von Vinyl können diese Bodenbeläge nahezu jeder Belastung standhalten. Selbst in gewerblich genutzten Gebäuden mit starker Beanspruchung kommen Vinylböden immer öfter zum Einsatz.

Vinyl Verlegung

Grundsätzlich lässt sich ein Vinylboden entweder schwimmend verlegen oder vollflächig verkleben. Bevor Sie mit der Verlegung anfangen müssen Sie sicherstellen, dass der Untergrund absolut eben ist. Nur so lässt sich der optimale Halt vom zu verlegenen Bodenbelag gewährleisten.
Die vollflächige Verklebung vom Vinylboden ist dabei wesentlich zeitintensiver und schwieriger durchzuführen, als die schwimmende Verlegung. Bei dieser Verlegetechnik müssen Sie den Kleber sorgsam auf den Untergrund aufstreichen und anschließend die einzelnen Paneele vom Vinylboden aufdrücken. Achten Sie dabei darauf, dass alle Platten dieselbe Höhe haben und Sie nicht zu viel Kleber auftragen.
Die schwimmende Verlegung dagegen ist wesentlich einfacher zu handhaben. Bei dieser werden die einzelnen Paneele vom Bodenbelag einfach mittels eines Klick-Systems miteinander verbunden und so lose über den Untergrund ausgelegt. 

Vinyl Pflege

Vinylböden sind außerordentlich pflegeleicht. Losen Schmutz können Sie von den Dielen am leichtesten mit einem Staubsauger entfernen, da ein Besen die Staubpartikel nur aufwirbelt, sie jedoch nicht entfernt.
Achten Sie jedoch darauf, dass Ihr Staubsauger einen Bürstenaufsatz besitzt, da der Bodenbelag andernfalls verkratzt werden könnte.
Flecken auf den Dielen lassen sich in der Regel problemlos nebelfeucht aufwischen. Flecke sollten dabei so schnell wie möglich vom Vinylboden entfernt werden. Denn je länger diese auf den Dielen bleiben,  desto fester setzen sie sich im Bodenbelag fest und desto schwerer sind sie letztlich auch zu entfernen.

21 von 20
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
21 von 20

Vinyl Fußboden

UNSERE VORTEILE

Sidebar_Widget4